Umweltfreundliche und regionale Energielösungen

Wir erzeugen unsere Energie selbst... nachhaltig!

Unsere Geschichte

Die Gründung der "Bürgerenergie Nienhagen GbR" (auch "BeN GbR" abgekürzt)
Wochenlang liefen die Planungen für die am 11.11.2013 stattgefundene Gründung der ersten Bürgergesellschaft in Nienhagen, aus der in Zukunft auch eine Bürgergenossenschaft hervorgehen soll. "Wir fangen aber erst mal relativ klein mit dem ersten Projekt an", sagen Jörg Engelhardt und Jörg Henner Horst, die mit anderen Bürgern die Grundlage für die Gesellschaftsgründung gelegt haben und in der Gründungsversammlung zu gleichberechtigten Vorsitzenden einstimmig gewählt wurden. Beide freuen sich, dass die Nachfrage nach dem Erwerb von Gesellschaftsanteilen so groß war, dass nunmehr rund 35000 € zur Verfügung stehen.
Damit wird das Dach des Hagensaales in Nienhagen - also das Veranstaltungszentrum der Bürgerinnen und Bürger des Ortes und auch noch das Rathaus Nienhagen künftig jährlich rd. 23000 Kilowattstunden Strom, der direkt vor Ort erzeugt werde, beziehen können.

Alle, die sich beteiligt haben - so Jörg Engelhardt weiter - wissen, dass das für sie kein Verlustgeschäft sein wird - die Rendite wird aber auch nicht sehr hoch sein - so gesehen beteiligen sich hier die Menschen um ein Zeichen zu setzen, dass die Energiewende nur mit den Bürgern möglich ist und Strom künftig in viel größerem Umfang dort erzeugt werden muss, wo er gebraucht wird.

Bürgermeister Jörg Makel freut sich über die Gesellschaftergründung - sie sei ein weiteres Zeichen dafür, dass Menschen ihr Dorf gestalten und bereit sind, Verantwortung zu übernehmen. Und er freut sich darüber, dass auch die Politik dem Vorhaben Rückenwind gab - wir haben, so sagt er, dass Dach Pacht - und kostenfrei zur Verfügung gestellt und da wir nunmehr über zunächst zehn Jahre den erzeugten Strom direkt vor Ort erhalten, ist das ja für beide Seiten eine gewinnende Vereinbarung. Ich hoffe, dass die Ideen der "Energiebürger" nach Abschluss des ersten Projektes weiter gehen, denn die Sicherung der energetischen Versorgung ist eine Aufgabe, die wir nur gemeinsam lösen können.

 

Wie sind wir eigentlich entstanden?

1) Initiierung des Arbeitskreises Energie durch den Bürgermeister Jörg Makel in Nienhagen
2) Idee zur Errichtung einer Photovoltaik-Anlage auf dem Hagensaal. Das Dach eignet sich perfekt für eine Photovoltaik-Anlage und das Rathaus als großer Stromverbraucher ist in direkter Nachbarschaft
3) Detailierte Planung der Anlage innerhalb des Arbeitskreises
4) Gewinnung von Mitgliedern zur Gründung einer GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts).
5) Gründung der „Bürgerenergie Nienhagen GbR“ mit derzeit 43 Gesellschaftern. Die Finanzierung der Photovoltaik-Anlage wurde direkt durch die Gesellschafter durchgeführt.
6) Umsetzung des Projektes und Stromerzeugung für das Rathaus Nienhagen zur teilweisen Eigenbedarfsdeckung (und somit langfristiger Kostensicherheit für die Gemeinde). Der darüber hinaus produzierte Strom wird ins öffentliche Netz der SVO eingespeist.

 

Unsere Ziele

• Gründung weiterer Gesellschaften mit dem Ziel einer Energiegenossenschaft

• Zunehmende Eigenstromversorgung unseres Ortes Nienhagen

• Begleitung und Beteiligung bei einer möglichen Errichtung von Windkraftanlagen in unserem Ort

• Umsetzung der Energiewende lokal in unserer Samtgemeinde Wathlingen

-> Wir erzeugen unseren Strom selbst und nachhaltig!